Reglement

Der Highland Clash wird von Starsmade GmbH und dem GmbH Crazy Run organisiert. Das Event findet am Samstag dem 16. September 2017 statt. Es handelt sich um eine Strecke zu Fuß über 8 und/oder 13 Kilometer, 100% Natur und zusammengestellt durch Hindernisse des Typs ‚abenteuerlicher Parcours‘. Dieses sportliche Event ist einem großen Publikum geöffnet und geeignet für jeden der sich selbst übertreffen möchte.

Teilnahmebedingungen

Der Wettkampf steht jedem offen, unabhängig davon ob die Person Mitglied einer Sportvereinigung ist. Wegen der Hindernisse und der natürlichen Steigung des Parcours, ist eine gute Grundausdauer erforderlich. Jeder Teilnehmer muss mindestens 16 Jahre alt sein um teilnehmen zu dürfen an dem Highland Clash für Erwachsene. Ein Teilnehmer unter 18 Jahren muss allerdings die Einverständnis seiner Eltern und ein medizinisches Zertifikat welches weniger als ein Jahr alt ist vorlegen können, in dem bestätigt wird dass der Teilnehmer geeignet ist zu laufen, zu schwimmen, zu klettern und zu springen. Diese Dokumente sollten per Email an dimitri@crazyrund.be verschickt werden. Diese Dokumente werden aufbewahrt werden von dem Organisator im Falle eines Unfalls. Falls diese Dokumente nicht im Besitz des Organisators sind, darf der Teilnehmer nicht teilnehmen an dem Wettkampf.

Anmeldungen

Die Anmeldungen sind geöffnet ab 27/07/17 um 20 Uhr. Jede Anmeldung ist fest und definitiv, und es kann keine Rückerstattung geben, es sei denn der Teilnehmer schließt eine Annullierungsversicherung ab bei seiner Anmeldung (6€). Die Annullierungsversicherung ist allerdings nur bis 15 Tage vor dem Wettkampf gültig, danach ist sie ungültig. Es ist allerdings möglich Änderungen oder Ersetzungen durchzuführen, als auch Rückennummern weiterzuverkaufen oder zu kaufen auf den speziell hierzu autorisierten Börsen ab der Eröffnung der Anmeldungen (über diesen Link). Die Rückennummer ist verpflichtet und wird vor dem Beginn des Wettkampfs an jeden Teilnehmer ausgehändigt werden. Die Aushändigung der Rückennummern und der Tracking Chips zur Aufnahme der Wettkampfzeit wird bei einer Identitätskontrolle der eingeschriebenen Personen geschehen. Falls Sie keinen offiziellen Identitätsbeweis vorlegen können, werden Sie keine Rückennummer erhalten und in Folge dessen von dem Wettkampf ausgeschlossen werden. Alle Anmeldungen müssen über die Anmeldeseite des Highland Clash (tbc) geschehen.

Wichtig: alle allgemeinen Informationen zu Ihrer Akte werden regelmäßig erneuert auf der Website von Highland Clash. Achten Sie allerdings bei der Anmeldung darauf dass Sie eine korrekte Email Adresse eintragen. Das ist für uns die einzige Möglichkeit Sie zu kontaktieren falls es Probleme gibt, oder um Ihnen persönliche Informationen mitzuteilen.

Anmeldetarife
Die Anmeldetarife für den Highland Clash sind:

Highland Clash 8km
Anmeldung : 30€ pro Person für die ersten 1000 Anmeldungen, 40€ ab der 1001.

Highland Clash 13km
Anmeldung : 40€ pro Person für die ersten 1000 Anmeldungen, 50€ ab der 1001.

Zahlung

Jede Anmeldung muss augenblicklich von einer Zahlung über die Anmeldewebsite des Highland Clash bestätigt werden.

Die angemeldeten Personen haben unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten:

Die Bezahlungen die durchgeführt und bestätigt werden per Bankkarte (Ogone: fast alle Credit- und Debitkarten) werden augenblicklich weitergeleitet und führen zu einer quasi augenblicklichen Bestätigung Ihrer Teilnahmeakte. Es sind Kosten in Höhe von 3,0% der Gesamtsumme verbunden mit dieser Art der geschützten Transaktion, bei einem Minimum von 2,00€ pro Operation. Die Zahlungen per Überweisung werden von dem Teilnehmer durchgeführt nach den Anforderungen und mit Mitteilungen die bei der Anmeldung verteilt werden, aber jede Akte für welche die Bezahlung nicht empfangen wird innerhalb von 5 Arbeitstagen wird automatisch annulliert werden. Achtung, weil es manchmal bis zu 3 Arbeitstage dauern kann bis Zahlungen von unterschiedlichen Bankdienstleistern durchgeführt werden, sollten Sie die Zahlung spätestens 24 Stunden nach der Anmeldung tätigen.

Für alle Ihre Fragen zu Ihrer Anmeldung oder Ihrer Zahlung, können wir Ihnen auf der Anmeldeseite bei ‚Kontakt‘ helfen. Dort können Sie uns auch Anmerkungen zukommen lassen (tbc).

Abholen der Rückennummern

Die Rückennummern werden abgeholt werden können in dem Restaurant Schuss, an der Route de la Piste 1 – B 4950 Ovifat. Jeder angemeldete Teilnehmer wird seine persönliche Rückennummer abholen können bei Vorlage des Personalausweises. Es wird möglich sein eine oder mehrere Rückennummer anderer Teilnehmer abzuholen, aber das geschieht ausschließlich bei Vorlage einer deutlichen, lesbaren Kopie des Personalausweises des nicht anwesenden Teilnehmers. Da der Organisator einen Beweis behalte muss für jede abgeholte Rückennummer, werden eingescannte Dateien auf einem mobilen Gerät nicht akzeptiert werden. Der Organisator kann zudem ein unterschriebenes Attest einfordern für das Abholen der Rückennummer. Achtung, für diese Regel gibt es keine Ausnahmen: keine einzige Rückennummer wird ausgereicht werden ohne Datei dass die Identität des Teilnehmers bestätigt. Zudem wird, wenn eine Rückennummer der falschen Person ausgehändigt wird oder falls jemand an dem Wettkampf teilnimmt mit der Rückennummer eines anderen, diese Person die vollständige Verantwortung tragen und wird der Organisator sich gegen diese Person wenden, hauptsächlich im Falle eines Unglücks oder einer Verletzung.

Startgruppen, Gruppenteilname, Änderungen und Änderungen der Rückennummer.

Angemeldete Personen die denselben Gruppennamen vermeldet haben, werden automatisch in dieselbe Startgruppe eingeteilt werden. Um sich sicher zu sein in der gleichen Freundesgruppe zu landen, muss der Gruppenname bei der Anmeldung vermeldet werden, und muss speziell auf die Rechtschreibung des Gruppennamens geachtet werden. Die chronologische Reihenfolge der Anmeldungen entscheidet die logische Zuteilung der Startgruppen ab Grupp zwei. Die erste Gruppe ist für die Teilnehmer die einen Podestplatz erreichen wollen (elite zone). Diese Teilnehmer müssen eine Email an dimitri@crazyrun.be schreiben mit darin dem Grund dieser Anfrage (Ort oder Wettkampfzeit bei anderen Parcours, letzte Zeit, usw.…). Nur der Hauptorganisator der Highland Clash hat die Befugnis Zugang zu dieser elite zone zu gewähren. Aus organisatorischen Gründen wird es keine einzige Änderungsmöglichkeit hierfür mehr geben, bis auf die Börse für Rückennummern.

Bei der Eröffnung der Anmeldungen wird diese Börse eventuelle Änderungen ermöglichen, aber das wird gepaart gehen mit administrativen Kosten. Außer den Formeln die im momentanen Regelwerk aufgenommen werden, sind Anmeldetransfers nicht gestattet. Jedes Engagement ist persönlich, fest und definitiv. Crazy Run wird in keinem Fall und aus keinem einzigen Grund rückerstatten. Keine einzige Rückennummer darf einer anderen Person überlassen werden ohne vorab Zustimmung des Organisators bekommen zu haben und es ist strengstens verboten mit der Rückennummer eines anderen Läufers teilzunehmen. Jede Person die seine Rückennummer Dritten überlässt ohne die Erlaubnis von Crazy Run, trägt die vollständige Verantwortung im Falle eines Unglücks welches dieser Person geschieht oder welches diese Person verursacht während des Parcours. Der Organisator weist jedwede Verantwortung zurück im Falle eines Unglücks und bei solcherlei Situationen.

Gepäckdepot und Duschen

Der Organisator stellt Duschen zur Verfügung für Teilnehmer, in einem Zelt. Wir werden unser bestes geben das so gut wie möglich hinzubekommen. Es gibt kein Gepäckdepot, aber die Teilnehmer können ihre Schlüssel in einem Umschlag zurücklassen, welcher bei Abholung der Rückennummern abgegeben wird. Dieser kann dann bei der Bevorratung bei der Ankunft des Wettkampfs abgeholt werden. Achtung, dies geschieht vollständig in der Verantwortung der Teilnehmer und der Organisator kann nicht verantwortlich gemacht werden im Falle eines Unfalls, eines Schadens, Verlusts oder Diebstahls welcher sich vor tut vor, während oder nach dem Wettkampf, ebenso wie in den Toiletten oder anderen Orten die den Teilnehmern zur Verfügung gestellt werden.

Parcours & Hindernisse

Die Teilnehmer müssen absolut die Richtung und Abgrenzungen des Parcours respektieren. Sie sind dazu verpflichtet den Anweisungen der anwesenden Freiwilligen an den Hindernissen Folge zu leisten. Jeder Teilnehmer des Highland Clash gibt an geeignet zu sein für physische Anstrengungen auf einer Strecke von 13 Kilometern, hauptsächlich beim Laufen, Kriechen und über Hindernisse klettern. Der Teilnehmer gibt an geeignet zu sein in kaltem Wasser zu schwimmen wovon die Tiefe bis zu 2 Meter betragen kann. Elektrisch geladene Hindernisse werden Personen mit Herzproblemen abgeraten. Bestimmte Hindernisse verwenden Stroboskope und werden deshalb Menschen mit Epilepsie oder Asthma nicht empfohlen. Kein einziges Hindernis ist Pflicht. Falls der Teilnehmer ein Hindernis vermeiden möchte aus einem Grund (Phobie, Angst, Stress, Ermüdung, usw.….), dann darf er daran vorbeigehen.

Bevorratung

Sowohl während des Wettkampfs als auch bei der Ankunft gibt es feste und flüssige Bevorratung für die Teilnehmer.

Kleidung und Ausrüstung

Wir empfehlen wärmstens enge Hosen und Handschuhe um die Hindernisse überwinden zu können. Vom Tragen von Juwelen wird stärkstens abgeraten. Es ist gestattet sich zu verkleiden, aber das darf andere Teilnehmer nicht stören, unter anderen um die Hindernisse zu überwinden und darf es für sie auch kein Risiko formen. Aber lebt euch ruhig aus! Schuhe mit Spikes und Wanderstöcke sind verboten.

Respekt vor der Umwelt

Um die Umwelt und die natürliche Umgebung zu respektieren ist es strengstens verboten auf dem Parcours Müll zurückzulassen (Papier, Plastikverpackungen, …). Es werden Mülleimer bereitgestellt werden bei jedem Bevorratungsposten, bei dem Start und beim Ziel. Diese müssen absolut verwendet werden von den Teilnehmern. Die Teilnehmer verpflichten sich dazu den Abfall und die Verpackungen bei sich zu tragen bis sie sich ihrer entledigen können an den dafür vorgesehenen Orten.

Sanktionen

Jeder Verstoß der von unseren Freiwilligen bemerkt wird oder von einem Mitglied der Organisation, führt zum Ausschluss vom Wettkampf. Es handelt sich hierbei um das Laufen in die entgegengesetzte Richtung, das nicht Respektieren des Parcours, eine gefährdende oder aggressive Haltung, das Zurücklassen von Müll auf dem Parcours.

Aufgabe

Außer im Falle einer Verletzung sollte jeder Teilnehmer der aufgeben möchte, dieses im Maße des Möglichen tun an den dafür vorgesehenen Eliminierungsstellen die von der Organisation erstellt werden. Der Teilnehmer muss sich dann bei dem Verantwortlichen des Postens melden, der seine Nummer dann definitiv ungültig macht.

Sicherheit

Es wird einen medizinischen Posten mit Ärzten geben, ebenso wie mobile Hilfseinheiten. Letztgenannte werden falls nötig informiert von Aufpassern am Parcours. Der Organisator behält sich das Recht vor auf Empfehlen der Mediziner einen Teilnehmer aus dem Wettkampf herauszunehmen und jede Person zu evakuieren die nicht mehr als geeignet betrachtet wird den Parcours zu Ende zu bringen. Jeder Teilnehmer der die Hilfe eines Arztes oder Freiwilligen in Anspruch nimmt, unterwirft sich vollständig dessen Autorität und wird dessen Entscheidung bedingungslos akzeptieren. Falls nötig, und im Sinne der geholfenen Person, wird Kontakt zu den Hilfsdiensten aufgenommen die von diesem Augenblick an die vollständige Angelegenheit in Händen haben und geeignete Mittel anwenden.

Verwendung von Bildmaterial

Bilder die von unseren Diensten vor, während und nach dem Wettkampf aufgenommen werden, werden verfügbar sein auf der Website ab einigen Tagen nach dem Wettkampf. Mit seiner Teilnahme am Wettkampf gibt jeder Teilnehmer dem Organisator (oder dessen Berechtigten) seine Zustimmung seinen Namen, seine Bilder, seine Stimme und seine sportliche Leistung im Kader des Wettkampfs zu verwenden oder verwenden zu lassen, für jede direkte oder indirekte Verwendung des Wettkampfs, und das schließt kommerzielle oder publizistische Ziele mit ein und dies in jeder Form, in der ganzen Welt, laut allen bekannten und bislang noch nicht bekannten Mitteln, und das über die gesamte Dauer des momentan gesetzlichen und Sicherheitsbestimmungen beim Urheberrecht, den gesetzlichen oder gerichtlichen Entscheidungen aller Länder ebenso wie der momentanen und zukünftigen internationalen Konventionen, eingeschlossen der Verlängerung den welche dieser Zeit verliehen werdne können.

Newsletters

Bei Anmeldung beim Highland Clash meldet sich der Teilnehmer gezwungenermaßen an bei einem Abo des Newsletters des Crazy Run und Starsmade runs. Diese Newsletter enthalten alle notwendigen und praktischen Informationen für die Teilnehmer für eine gute Vorbereitung und einen guten Ablauf des Wettkampfs und zukünftiger Wettkämpfe.

Versicherung

Bürgerliche Verantwortung und individuelles Unglück. Konform der momentanen Gesetzgebung, unterschreibt der Organisator eine Versicherung die die finanziellen Folgen seiner bürgerlichen Verantwortung deckt und der aller angestellten Personen. Die Versicherung deckt keine individuellen Risiken der Teilnehmer. Jeder Teilnehmer sollte eine eigene individuelle Unfallversicherung abschließen die Sport- und Freizeitaktivitäten deckt, und die eine finanzielle Vergütung bietet im Falle körperlicher Schäden (Tod oder permanenter Invalidität) in Folge eines Unfalls auf dem Parcours des Wettkampfs, wofür er schon oder nicht verantwortlich ist, und unabhängig davon ob ein Dritter schon oder nicht dafür zur Rechenschaft gezogen werden kann.

Materieller Schaden

Der Organisator trägt keine Verantwortung im Falle eines Diebstahls, einer Beschädigung oder des Verlusts persönlicher Güter der Teilnehmer während des Wettkampfs. Jeder Teilnehmer soll, falls er es als notwendig betrachtet, eine persönliche Versicherung abschließen.

Änderungen – Annullierung des Wettkampfs

Der Organisator behält das Recht zu jedem Zeitpunkt den Parcours und/oder die Position der Bevorratungsposten zu ändern. Im Fall schlechter Wetterbedingungen, Terrordrohung oder anderer schlimmer Umstände, und um die Sicherheit der Teilnehmer zu garantieren, behält die Organisation das Recht die Startzeit zu ändern, den Wettkampf zu unterbrechen oder zu annullieren, und das ohne Rückerstattung.

Zeitregistrierung

Alle Teilnehmer, sowohl Erwachsene als auch Kinder, werden chronometriert werden mit O´Top Services, Partner des Organisators. Ein System der Zeitregistrierung über Tracking Chip wird verwendet werden und wird jedem Teilnehmer ausgehändigt werden, der es mit Velcro an seinem Handgelenk befestigen muss. Der Teilnehmer soll in jedem Fall, eingeschlossen bei Aufgabe, seinen Chip der Organisation am Ende des Wettkampfs aushändigen. Wenn dieser Chip nicht zurückgegeben wird, und im Falle des Verlusts oder der Beschädigung, wird der Teilnehmer 20,00 € zahlen müssen.

Konflikte

Alle Beschwerden insbesondere im Falle von Verletzungen, sollen schriftlich und in niederländischer Sprache niedergeschrieben werden, mit Vermeldung des Namens, des Vornamens und der Rückennummer des Teilnehmers, und adressiert werden an den Sitz des Organisators, innerhalb der 5 (fünf) Arbeitstage nach dem Ende des Wettkampfs. Nach diesem Termin wird keine einzige Beschwerde mehr akzeptiert werden.

Teilnahme an dem Highland Clash setzt die vollständige Einverständnis mit dem momentanen Reglement und der Ethik des Wettkampfs voraus.

Pin It on Pinterest

Share This